50. Tandem in Rostock

Im Oktober 2018 beenden Jenny und Mathilda ihre aktive Zeit als Balu und Mogli. Vor knapp einem Jahr haben sie sich kennen gelernt. Sie sind das 50. Tandem in Rostock. Dazu wurden sie im Sommer bei einem Treffen fotografisch und journalistisch begleitet:

Text und Fotos: Sabine Wigbers, Malteser Hilfsdienst e.V.

Jenny und Mathilda sind besondere Freundinnen: Jenny ist Studentin und 22 Jahre alt, Mathilda ist Grundschülerin und neun Jahre alt. Kennengelernt haben sie sich erst vor einem halben Jahr und doch sagt Jenny heute: „Mathilda ist irgendwie wie ich, wir sind uns ähnlich, fast wie Verwandte. Wir haben einfach eine besondere Verbindung!“ Das Mentorenprogramm „Balu und Du“, das der Malteser Hilfsdienst in Rostock anbietet, hat sie zusammengebracht. Es will Kinder dabei unterstützen, mit den Herausforderungen des Groß-Werdens zurecht zu kommen und selbstbewusst durchs Leben zu gehen. Dazu wird einem Grundschulkind ein ehrenamtlicher Mentor und großer Freund an die Seite gestellt.

Hinter „Balu und Du“, stecken aber weder Coaching noch Hausaufgaben-Betreuung, sondern gemeinsame Aktivitäten, pure Lebens-Freude, ganz nebenbei auch informelles Lernen. Das geschieht bei Jenny und Mathilda beim gemeinsamen Kochen, Inlineskaten oder im Kletterwald. „Anfangs war Mathilda sehr schüchtern und hat kaum mit mir gesprochen. Durch unsere Treffen ist sie offener und spontaner geworden und traut sich viel mehr zu, weil sie weiß, dass ich da bin,“ sagt Jenny. „Ich unterstütze und ermutige sie, und weil sie sich an meiner Seite sicher fühlt, schafft sie auch mehr, wie kürzlich, als sie im Kletterwald einfach eine Etage höher geklettert ist,“ so die junge Frau weiter.
Jenny ist durch ihre regelmäßigen Treffen mit Mathilda zu einem wichtigen Teil ihrer Familie geworden. Und auch wenn „Balu und Du“ eigentlich nur für ein Jahr geplant ist, weiß die Studentin: „Wir bleiben sicher in Kontakt – wir sind schließlich Freundinnen.“

In Rostock bilden die beiden das inzwischen 50. sogenannte Tandem. „Balu und Du“-Koordinator Peter Wolf ist stolz auf die Entwicklung des Programms in der Hansestadt: „Wir stellen immer wieder fest, wie gut die gemeinsamen Aktivitäten den Kindern aber auch den jungen Erwachsenen tun. Beide Seiten profitieren von dem Programm.“
„Balu und Du“ erhielt im vergangenen Jahr den Förderpreis der Richard-Siegmann-Stiftung. Da das Mentorenprogramm spendenfinanziert ist, werden weitere Unterstützer und Förderer gesucht. Kontakt: Malteser Hilfsdienst e.V., Peter Wolf, Tel.: (0381) 80 83 09 42.



Auch in der Zeitung erschien ein schöner Artikel: